Posts Tagged ‘SEO’

09. März 2016

Google SEO-Experten

Mit Bravur Bestanden! Wir lernen gerne dazu und bilden uns ständig für unsere Kunden weiter. Nun sind wir zertifizierte Google-Experten. Maximales Know-How und sorgfältiges Arbeiten sind für uns die Grundbausteine für den Erfolg, den wir sehr gerne an unsere Kunden weitergeben. Wir erhöhen die Reichweite Ihrer Botschaften und machen jede Webseite für Ihre Kunden leicht im Internet auffindbar.

Abschluss-Urkunde zu Google Experten

Google-Zertifikat

Weltweit wachsen mit Google

https://www.weltweitwachsen.de

Google Page Experten

Ihr Unternehmen ganz vorne.

Google-Suchergebnisse

Diese Urkunde haben wir von https://www.google.de/ erhalten.




26. März 2015

Vermeiden von Spam-Referrals

Referrals sind direkte Verlinkungen von externen Seiten auf die eigene Webseite. Allgemein geht man davon aus, dass wenn eine externe Webseite auf die eigene Seite verlinkt, dann muss der Inhalt der eignene Seite interessant und gut sein. Sonst hätte keiner von extern auf den Inhalt verlinket.

Spam-Referrals verfälschen die Analytics-Statistik und erschweren damit weitere Arbeiten und Optimierungen. Außerdem verbrauchen sie ungefragt die Ressourcen Ihrer Webseite, was zu höheren Antwortzeiten und dadurch zum abwerten Ihrer Seite führen kann. Diese Spam-Bots könnten weitere sicherheitsriskante Aktionen auf Ihrer Webseite tätigen.

Herausfilter der Spam-Referrals in Analytics

Die Spam-Referrals lassen sich in Google-Analytics leicht herausfiltern. Nun muss man erstmal herausfinden, woher die Seitenbesucher kommen. Dazu geht man auf den Menüpunkt „Akquisition“ -> „Alle Zugriffe“ -> „Quellen/Medium“. Dort ist die Auflistung wie Besucher zu Ihrer Seite kommen. Die Referrals erkennen Sie an dem „/ referral“ und die Spam-Referrals haben gewöhnlich eine sehr kurze Sitzungsdauer von unter 3 Sekunden. Wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich um ein Spam-Referral handelt, starten sie eine Onlinesuche.

Nachdem Sie die Spam-Referrals identifiziert haben, gehen Sie in Google-Analytics auf „Verwalten“ -> „Tracking-Information“ -> „Verweis-Ausschlussliste“. Dort können Sie über den Button „+ VERWEISAUSSCHLUSS HINZUFÜGEN“ die Domains der Spam-Referrals hinzufügen.

Zukünftig erscheinen die Spam-Referrals nicht mehr in Ihrer Statistik! Allerdings finden die Zugriffe auf Ihre Webseite immer noch statt.

Herausfiltern über .htaccess

Eine weitere Möglichkeit die Spam-Referrals herauszufiltern ist über die „.htaccess“-Datei. Beim arbeiten mit .htaccess muss man extrem Vorsichtig sein, da sonst die Webseite nicht mehr funktioniert.

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_REFERER} ^http://.*spam-referrer1\.com/ [NC,OR]
RewriteCond %{HTTP_REFERER} ^http://.*spam-referrer2\.com/ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ – [F,L]

Mit „RewriteEngine on“ wird der Webserver darauf vorbereitet die URL umzuschreiben. „RewriteCond“ legt dabei die Bedingungen fest, wann die URL umgeschrieben werden soll. Dort können nun die URLs der Spam-Referrals, als Regulären-Ausdruck, aufgelistet werden. Das „NC“ sagt, dass nicht auf Groß- und Kleinschreibung geachtet werden soll und „OR“ sagt, dass weitere Bedingungen folgen. Zum Schluss folgt „RewriteRule“, wodurch die Requests auf die Unterseite „-“ umgeleitet werden, die im Normalfall nicht existiert.